Subatzus & Bringmann GbR

Büro für Baumbegutachtung und Landschaftsarchitektur

Objektplanung - Referenzen

Projekt:

Auftraggeber:

Bearbeitungszeitraum:

Bepflanzung Straße der Jugend, Cottbus

Stadt Cottbus

2010 - 2015

  • Tulpen_Strasse_der_Jugend_Cottbus
  • Mai_Strasse_der_Jugend_Cottbus
  • Juni_Strasse_der_Jugend_Cottbus
  • Juni_Rosen_Strasse_der_Jugend_Cottbus
  • Koenigskerze_Strasse_der_Jugend_Cottbus
  • Herbst_Strasse_der_Jugend_Cottbus
Tulpen_Strasse_der_Jugend_Cottbus1 Mai_Strasse_der_Jugend_Cottbus2 Juni_Strasse_der_Jugend_Cottbus3 Juni_Rosen_Strasse_der_Jugend_Cottbus4 Koenigskerze_Strasse_der_Jugend_Cottbus5 Herbst_Strasse_der_Jugend_Cottbus6

Die Straße der Jugend ist eine wichtige Nord-Süd-Verbindung in der Stadt Cottbus. Deshalb ist die Fläche für den Fahrzeugverkehr als Straße mit 2 Fahrbahnen je Richtung weiterhin ausgebaut, in der Mitte verläuft die Straßenbahn. Die Rad- und Fußwege wurden zwischen Straße und Grundstücksgrenze angeordnet.

 

Nach der Bestandsaufnahme der Bäume wurde festgestellt, dass die lückige Baumreihe in der Mitte stark geschädigt ist, weshalb Fällungen empfohlen wurden. Erhaltenswerte Großbäume wurden während der Bauzeit begleitet und entsprechende Maßnahmen zur Erhaltung ihrer Vitalität herausgearbeitet und auf kürzestem Wege umgesetzt.

 

Das neue Pflanzkonzept war vor allem darauf ausgerichtet, den großflächig versiegelten Bereich durch Großgrün zu unterbrechen und das Stadtklima damit positiv zu beeinflussen. Es entstand eine neue Baumreihe neben der Straßenbahn, die nach eingehender Abstimmung mit den Leitungsträgern und durch den Einsatz von Wurzelschutzmaßnahmen zu großen Teilen möglich war. Alle Bäume erhielten eine Wurzelraumerweiterung, um ihnen ein besseres Wachstum zu ermöglichen. Neben der Baumpflanzung wurden in der Mittelfläche zwischen den zwei Fahrbahnrichtungen Sträucher gepflanzt. Diese ergänzen durch ihren Blühaspekt die Entstehung einer attraktiven Grünfläche.

 

Zwei größere Pflanzbereiche sind im Norden, nördlich des Kreuzungsbereiches und am Breithaus entstanden. In der nördlich gelegenen Fläche wurde eine auf den Standort angepasste Staudenmischung gepflanzt, die einen Farbtupfer zum Weg in das Stadtzentrum bildet. In der Fläche am Breithaus dominieren Rosen, Gräser und flache Sträucher, die entlang der Gehwege und der Haltestelle einladen.